Ziele

Ziel unserer Arbeit ist es auch in Zukunft, sowohl in Düsseldorf als auch in Duisburg die Versorgung der Patienten auf einem hohen Niveau gewährleisten zu können und gleichzeitig die Erforschung der Krankheit voranzutreiben. Deshalb konzentriert sich die Leukämie Lymphom Liga auf vier Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Persönliche Betreuung
  • Forschung
  • Behandlungsverfahren
  • Information

All dies wird ebenso wie bisher ausschließlich in ehrenamtlicher Tätigkeit der geschehen. Jedoch ist eine erfolgreiche Arbeit nicht ohne Spender denkbar. Erst die Unterstützung vor allem durch die private Wirtschaft aber auch durch die zahlreichen Privatpersonen macht das Engagement der Leukämie Lymphom Liga möglich. Sie erst eröffnen ihr den Spielraum, im Sinne der Patienten gemeinsam mit den Verantwortlichen auf den Stationen wirken zu können. Deshalb gebührt ihnen unser Dank.

Die Klinik für Hämatologie, Onkologie und klinische Immunologie an der Düsseldorfer Universitätsklinik ist eines von wenigen Leukämietherapiezentren in Deutschland. Doch sie leidet unter starkem Personalmangel: Für die jährlich 17.000 ambulanten und 1.800 stationären Patienten stehen nur 24 Ärzte und 70 Pflegefachkräfte zur Verfügung. Nach einem neutralen Gutachten müsste der Personalstamm um rund ein Drittel aufgestockt werden, um den reibungslosen Klinikbetrieb langfristig aufrechterhalten zu können. Die Leukämie Lymphom Liga finanziert deshalb zur Zeit zehn Vollzeitplanstellen und zahlt Überbrückungsgelder für dringend benötigte Fachkräfte. Ebenso dringlich ist die medizinisch-technische Aufrüstung der Stationen. So kann in Düsseldorf beispielsweise ausschließlich dank der Unterstützung durch den Förderverein das medizinische Umfeld für Transplantationen garantiert werden.

Zusätzliche Informationen